Archiv der Kategorie: Allgemein

Erweiterte – Tag 22

Auf ein Neues…

Also… nachdem meine Waage mich heute böse strafte, mit satten 71,9 Kilo, starte ich nun noch einmal durch um meine gewünschten 70 Kilo doch noch zu unterschreiten. Nach dem Wochenende ist mir auch so übel, mein Bauch tut so weh – ich bin echt froh gesund zu essen.

Was ich jedoch merke: Meine Portionen werden wieder größer und die Kalorien pro Mahlzeit höher. Es wird ein wenig eng. Ich muss also langsam bzgl. der Mengen wieder runterfahren…

  • Frühstück fiel heute aufgrund von Zeitmangel aus
  • Mittags gab’s Frischkäse, Putenbrust und Spargel aus dem Glas. Diesmal die ganze Packung Frischkäse und mehr als die Hälfte der Putenbrust – so sind die Hälfte aller Kalorien für heute schon gedeckt.
  • Abends hab ich Lende gemacht (mit Wasser angebraten), dazu Rosenkohl (mit etwas fettarmen Exquisa verfeinert, dazu Gurkensalat und ein paar Tomaten.
  • Der Hunger ist nach dem Schlemmwochenende abends wieder da. So landeten auf dem Sofa noch der übrige Käsekuchen der letzten Tage (ein kurkonformer) und eine halbe Pomelo in meinem Magen.

Statt den angestrebten 700 kcal am Tag, waren es so heute fast 900 kcal. Aber immernoch unter meinem normalen Tagesumsatz – sollte also zumindest mal nicht zur Zunahme führen. Zudem waren alle Speisen heute wieder kurkonform.

 

 

Erweiterte – Tag 23

Es fällt noch schwer…

… die Kalorien wieder runter zu fahren. Mein Gewicht bewegt sich aber glücklicherweise dennoch ein wenig. Heute morgen: 71,9 kg. 

  • Zum Frühstück gab es heute nur einen Löffel voll Skyr mit Aroma – scheinbar war der schlecht und landete im Müll. Eine Alternative gab’s im Büro nicht. Nur Kaffee zweimal an diesem Tag – dann eben das.
  • Mittags gab’s Rinderkraftbrühe (ich weiß… nicht kurkonform wegen der Geschmacksverstärker, aber zumindst kalorien- und fettarm) mit Putenbrust klein geschnitten.
  • Abends hat mein Mann Hase gemacht. Der war überraschend lecker. Trotzdem ging nicht mehr als ein kleines Stück und ein großes Stück Leber (ja, eklig, nicht kurkonform – aber ich mag die sooo gern). Dazu gabs Gurkensalat.
  • Auf der Couch gab’s noch ein paar leckere Waldmeister-Gummibärchen (kurkonform)

Auch wenn es immer noch um die 850 kcal heute waren bin ich stolz auf mich. In der Krabbelgruppe heute nachmittag tat ich mich gar nicht schwer nichts zu essen. Kein Teilchen, kein Keks, kein Obst. Langsam gewöhne ich mich daran das ständige Snacken sein zu lassen.

Erweiterte – Tag 20 & 21

Reden wir nicht darüber…

Heute morgen Zunahme von 300 Gramm, morgen sicherlich noch mehr.

Nur so viel: Extrem stressige Kinder, Alkohol, Süßigkeiten bis zum Abwinken, Chips, Mc Donals und und und… schonmal was von Binge-Eating gehört?

Ich starte noch einmal 21 Tage – besser ist das!

Nach dem unerwarteten „Schlemmer- (oder auch: „Mir ist einfach nur schlecht“) – Wochenende“ wiege ich sicherlich Tonnen! Ich hasse mich… das war’s echt nicht wert!

Erweiterte – Tag 19

Nach dem Sport mag die Waage mich nicht

Ich weiß es ja mittlerweile. Es ärgert mich aber trotzdem. Heute morgen waren es wieder 500 Gramm mehr auf der Waage. Und das obwohl, bzw. weil ich ja Sport gemacht hab. Ich hab ja recherchiert: Nach dem Sport lagert der Muskel Wasser ein um sich zu regenerieren. Na gut… dann mach das mal!

  • Mein Frühstück heute: Skyr mit Heidelbeeren und Aroma
  • Zu Mittag wieder Suppe mit Hähnchenfiletstücken
  • Am Abend haben wir unseren Hochzeitstag gefeiert und sind schön Essen gegangen. Extra zum Mongolen, denn da gibt’s Buffet. Und so landeten auf dem Grill dort ganz brav: viel Gemüse und Meeresfrüchte, dazu Tomate, Gurke und etwas Ruccola , zur Feier des Tages auch zwei kleine Desserts Süßigkeiten (Mini-Donut und ein kleiner Bananen-Snack), dazu Obst.
  • Dann sind wir allerdings noch ein bisschen in ein Casino gegangen, in dem jede Stunde Snacks verteilt werden. Ich konnte nicht wiederstehen und lies mich zu einem Cappuchino, in der Folgestunde zu kleinen Kartoffelecken und wieder eine stunde später zu zwei Chickennuggets hinreissen, außerdem ein Corny Caramel (das war vieeeel zu süß)

Ich hab’s nicht bereuht, es sollte allerdings nur der Anfang sein… 🙁

Erweiterte – Tag 18

Ich komm zurecht…

Heute Morgen: 71,1 kg

Langsam hab ich mich so in die Diät eingefunden und gute Alternativen gefunden, wenn es mich nach bestimmten Dingen gelüstet. Nur heute bin ich schwach geworden und hab mir von einem Kollegen auf der Arbeit ein paar saure Gummibärchen geben lassen. Auch daheim hats mich nochmal gepackt und ein kleines Billig-Twix (etwa halb so groß wie ein echtes) gelangten im Magen. Kalorienmäßig blieb ich aber voll im Soll – mitunter weil ich Volleyball spielen war am Abend.

  • Früh’s gabs heute nur Kaffee, dafür mit Milch und Süßstoff
  • Mittags gab es Rindersuppe mit Hähnchen-Filetstücken als Einlage
  • zum Abendessen mal wieder Eiweißbrot mit Lachsschinken und Hüttenkäse, ne Menge Gurke und eine Dose grüne Bohnen (jammi! ich mag das)

Erweiterte – Tag 17

Das Ende naht…

… und ich werde immer schludriger. Die Waage belohnt mich aber immernoch und straft mich nicht böse, wenn nur ganz wenig nach oben. Heute morgen waren es nach dem leckeren Essen gestern 100 Gramm mehr. Die waren es aber allemal wert.

Da glücklicherweise wieder Büroarbeit angesagt war, fällt das Wenigessen deutlich leichter.

  • zum Frühstück wie immer Skyr
  • Mittags gab es Rinderroulladen, die ich mir und meinem Schatz am Vortag gekocht hatte. Die bestanden aus Roullade, etwas Senf (aus Mangel an Scharfem auch ein wenig Süßer), je vier Scheiben Lachsschinken.  Gefüllt wurden sie mit Gürkchen und roter Zwiebel. Danach in etwas Brühe 2 Stunden gekocht. Soooo lecker! Echt jammi. Die standen denen mit Karotte und Speck eigentlich in nichts nach.
  • Am Abend gab es die zweite Roullade mit einer Scheibe kurkonformen Brot

Leider stehen seit Halloween die Süßigkeiten der Kinder ständig im Wohnzimmer herum. Bisher konnte ich richtigen Süßigkeiten die letzten 17 Tage wiederstehen. Mal sehen wie lange es noch anhält. Ich befriedige den Heißhunger dafür mit kalorienfreien Limonaden oder Eistee. Die sind zwar auch nicht richtig kurkonform (weil Süßstoff) aber immer noch besser als Süßigkeiten.

Erweiterte – Tag 16

Die Sünde war es allemalt wert!

Heute morgen waren es sagenhafte 600 Gramm weniger – na da war der Glühwein wohl doch nicht so schlimm 🙂

Bezüglich des heutigen Tages hatte ich so Tendenzen was das Essen betrifft ja schon morgens geahnt… Heute war ein Feiertag und so gab es seit langem mal wieder ein paar Essen außerhalb des einfachen Büroalltags. Mehr Essen als gedacht.

  • Zum Frühstück mein Lachsschinken-Hüttenkäse-Eiweißbrot mit einem halben Ei (den Rest hat mir die Kleine geklaut), dazu ein Kaffee mit Vollmilch (die andere war zu, ich nehm es im Augenblick echt nicht so genau)
  • Mittagessen fiel bis auf einen Apfel aus. Während wir nach einem Spielplatznachmittag im McDonalds einkehrten und Kinder, Mann und eine Freundin kräftig zugriffen, gab’s für mich genau 1 Chicken Nugget mit 2 Pommes (die konnte ich mir nicht verkneifen) und einen Latte Macchiato.
  • Am Abend sind wir mit Freunden zum Essen. Da ich es mit der Diät im Augenblick nur noch soweit ernst nehme, dass ich versuche auf unter 1.000 kcal (an normalen Tagen ohne Versuchungen circa 700 kcal) zu bleiben durfte es dann am Abend auch ein Cordon Bleu sein. Die Pommes gab ich dem Sohnemann, die Reste dessen landeten am Ende aber wieder bei mir :).
  • Der Cappucchino nach dem Essen war mir dann fast zu viel.

Ich fühlte mich nach dem Essen fast zu voll muss ich sagen. Das nächste Mal werde ich ein großes Stück des Fleisches abgeben oder eine Kinderportion bestellen. Ich bin es echt nicht mehr gewohnt so große Mengen zu essen.

Gut so!

Erweiterte – Tag 15

Was ein Halloween Stress und „ups, mir ist da was untergekommen!“

Das war vielleicht ein Tag. Ewig unterwegs, komisch gegessen und ein kleines Malheur passiert. Dafür fing er aber mit 300 Gramm Abnahme super an. Die 6 scheint langsam aber sicher greifbar zu werden!!!

  • Morgens gab’s das übliche: Skyr mit etwas Aroma
  • Mittags gab’s eigentlich auch Bekanntes: Eiweißbrot mit Hüttenkäse und Lachsschinken (nein! davon krieg ich nie genug). Danach ein grüner Apfel.
  • Nachmittags war ich bei einer Freundin, während die Kleine Tanztraining hatte. In der Zeit gönnte ich mir bei meiner Freundin mal wieder einen Kaffee und zwar mit fetter Milch. (ja ich weiß, nicht kurkonform – aber lecker!)
  • Abends war ich ewig mit der Kleinen unterwegs beim Halloween-Süßigkeiten-Sammeln. 2 Stunden sind wir gelaufen! Danach waren die Füße eiskalt und ich hatte ewig Hunger. Der Durst allerdings war gestillt. Schneller als ich konnte hatten mir nämlich die anderen Mütter eine Tasse Glühwein in die Hand gedrückt. Da ich sie alle noch nicht lange kenne, wollte ich nicht unhöflich sein und trank schlechten Gewissens dann eben meine paar Schlucke. Dafür schlug ich die Kurzen (schon wieder Alc!!!) an ein paar Stationen und das Nachschenken vehement ab. Mein Mann hatte mir für danach mit Pullet Pork gemacht. Das schmeckte mir aber so gar nicht. So blieb es bei ein paar Bissen. Das schlechte Gewissen zwecks des Glühweins war eh groß.

Erweiterte – Tag 14

2 Wochen geschafft…

Nach dem heutigen Tag hab ich bereits 14 Tage der HCG-Diät geschafft. Erneut hat mich die Waage liebevoll belohnt mit minus 300 Gramm.

Ich bin total stolz dieses Wochenende eigentlich nicht wirklich gesündigt zu haben und einigen Versuchungen wiederstanden zu haben. Die waren nämlich nicht ohne.

Miesmuscheln erweiterte HCG

  • Morgens hatten wir Frühstücks-Gäste. Für mich jedoch dennoch nur zwei Scheiben kurkonformes Brot mit Hüttenkäse und Lachsschinken. Dazu ein Ei. Und auch einen Kaffee hab ich mir gegönnt.
  • Mittags waren wir bei den Schwiegereltern eingeladen. Dort gab’s für mich nur Tee, dem angebotenen Kuchen widerstanden ich und mein Schatz tapfer. Schlimmer als den verschmähten Kuchen fand ich allerdings die Süßigkeiten meiner Kinder. Zu Halloween gab’s von allen Seiten Gummibärchen und Schokolade. Für Kinderriegel bzw. Ü-Eier würde ich normalerweise töten und die zwei Racker halten sie mir ständig und überall unter die Nase… Echt jetzt? Ihr seid fies.
  • Nachmittags war noch einmal Kaffeebesuch da. Es gab wieder mal Kaffee für mich (den gönn ich mir in Zukunft einfach immer mal wieder… rechne halt nur die Milch an und Süßstoff kommt trotz Kur rein.) Wieder gab’s Käsekuchen. Auf die Lebkuchen und mitgebrachten Teilchen mussten wir ja verzichten. Aber es war wirklich ok. Ich komm damit gut klar.
  • Abends machten wir uns Miesmuscheln. Eigentlich eine meiner Leibspeisen. Diesmal aber waren sie nicht so wirklich mein Geschmack. Zu wabbelig und schmeckten auch nicht so dolle. Das ganze dann auch noch ohne Baguette… nicht mein Ding. Nach der Hälfte des Tellers gab ich auf und ließ mich noch ein letztes Mal zu Suppe und einem Leberknödel hinreißen. Danach war ich babbsatt und glücklich 😀

Erweiterte – Tag 13

Na sowas…

also ganz ehrlich? Irgendwie spinnt mein Stoffwechsel. Jedesmal wenn ich während dieser HCG ein wenig über die Strenge (haha Wortwitz) schlage, hab ich am nächsten Tag deutlich weniger Gewicht. Heute morgen belohnte mich meine Waage für die vermeindlichen Sünden mit sagenhaften: 500 Gramm Abnahme!

Also gab’s eben heute nochmal Leberknödel (sind schließlich 4 in einer Packung!)

  • zum Frühstück gab’s vorher Skyr mit Himbeeren (TK) und etwas Aroma
  • mittags besagten Knödel noch einmal mit Suppe
  • Nachmittags hatten wir einen Kaffeegast. Ich war aber vorbereitet und hab mir lecker kurkonformen Käsekuchen gebacken. Einfach schmackofatz! Kann ich jedem empfehlen!
  • Abends kochte mein Schatz Rinderbeinscheiben. Das Fleisch inklusive der Rinderbrühe ließ ich mir auch am Abend schmecken. Für Fleischsuppe könnte ich im Augenblick töten (ja ich weiß, sie ist nicht kurkonform…*schäm*)

Es wird langsam wieder mit der Motivation. Auch die Abnahme hilft da natürlich ungemein 😀